Vereinsgeschichte

Schieß-Sport in Mattersburg

In der Zeit des Zweiten Weltkrieges gab es in Mattersburg eine Kyffhäuser-Ortsgruppe, welche im ehemaligen Gasthaus Mühlgaßner, heute Cafe Haidenwolf in der Michael Kochstraße, einen KleinkaliberSchießstand errichtet hatte. Nach 1945 bis 1953 gab es in der ehemaligen Kegelbahn des Hotels Steiger am Hauptplatz einen Zimmergewehr-Schießstand mit 3 Bahnen. 1959 wurde in Mattersburg der „Jagd- und Sportschützen-Verein Mattersburg“ gegründet, der im Gasthof Florianihof eine Zimmergewehr-Schießanlage mit 6 Bahnen einrichtete. Obmann des Vereines ist Direktor Dr. Kalbacher aus Marz.

Beitrittserklärung des JSSV Mattersburg zum Burgenländischen Sportschützenlandesverband am 7.Juli1959

Gründungsvorstand:
Dr. Kalbacher Alfons
Strodl Rudolf
Bauer Franz
Koch Michael
Emmelschuh Alfred
Hofer Georg
Mitgliederzahl: 23